Zum Inhalt springen

Patienteninformation Knie "Was ist neu - was ist bewährt" in Straelen

Lebensqualität zurückgewinnen

Vortrag Dr. Neßler in der Aula des Gymnasiums Straelen.
Bild-Großansicht
Vortrag Knieendoprothetik Dr. Neßler

Im Garten arbeiten, mit den Kindern oder Enkeln rumtoben, wunderschöne Wanderungen unternehmen – kaum möglich? Schmerzen und Beschwerden können die Lebensqualität stark einschränken. Wenn das Knie schmerzt, muss man sich diesem Schicksal nicht ergeben. Die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen lädt zum Infoabend: „Moderner Kniegelenkersatz – Was ist neu, was ist bewährt?“ nach Straelen ein.

Weniger Einschränkungen, weniger Schmerzen, mehr Bewegung – ein neues Kniegelenk kann vieles bewirken. Das wissen nicht nur die Experten der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen, sondern auch viele zufriedene Patientinnen und Patienten. Der Einsatz künstlicher Gelenke ist ein Spezialgebiet des Endoprothetikzentrums der Maximalversorgung in Viersen-Süchteln. Über 1.000 künstliche Gelenke werden jährlich operiert – rund die Hälfte davon Kniegelenke. Zum Spektrum der Klinik gehören dabei der minimal-invasive Einsatz der Endoprothesen sowie Wechseloperationen. Eine besondere Präzision wird durch den Einsatz modernster computergesteuerter Navigationssysteme erreicht.

Portrait: Dr. Jochen Neßler (Ärztlicher Direktor
Bild-Großansicht
Dr. Jochen Neßler (Ärztlicher Direktor)

Über Möglichkeiten und Behandlungen informierte der Oberärzte Dr. Jochen Neßler am Donnerstag, 17. Mai. Die Informationsveranstaltung startete um 18 Uhr im Städtischen Gymnasium Straelen an der Fontanestraße 7. „Unser Ziel ist es zu zeigen, wie ein moderner Kniegelenkersatz aussieht“, sagt Neßler. Er ergänzt: „Natürlich nehmen wir uns für die individuellen Fragen der Gäste Zeit.“ Keine Frage blieb unbeantwortet.