Zum Inhalt springen

Ein attraktiver Arbeitgeber

LVR-Klinik für Orthopädie Viersen von ZEQ ausgezeichnet

Gruppenbild mit: Dr. Jochen Neßler (Ärztlicher Direktor), Dorothee Enbergs (Kaufmännische Direktorin), Dr. Hubertus Schmitt (stellv. ärztlicher Direktor), Irmgard van Haeff (Pflegedirektorin)
Bild-Großansicht
Dr. Jochen Neßler (Ärztlicher Direktor), Dorothee Enbergs (Kaufmännische Direktorin), Dr. Hubertus Schmitt (stellv. ärztlicher Direktor), Irmgard van Haeff (Pflegedirektorin)

„Für das beste Krankenhaus, das man sein kann“ - unter diesem Motto hat die Unternehmensberatung ZEQ die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen als „Attraktivsten Arbeitgeber im Gesundheitswesen 2021“ ausgezeichnet.

Dorothee Enbergs, Vorstandsvorsitzende des Preisträgers, ist stolz über die Auszeichnungen der Fachklinik. Sie sagt: „Unser Grundgedanke ist, dass wir nur mit einem motivierten, zufriedenen und fachlich hochqualifizierten Team das Beste für und mit unseren Patientinnen und Patienten erreichen können.“

Die Klinik hat nun die Auszeichnung erhalten, weil sie mit ZEQ eine besonders umfangreiche Mitarbeitendenbefragung durchgeführt hat und bei allen Fragen mit Relevanz zum Thema „Arbeitgeberattraktivität“ eine Bewertung von 2,3 oder besser erhalten hat (1= trifft voll zu bis 5= trifft gar nicht zu). Weitere Voraussetzung war eine Rücklaufquote von mindestens 40 Prozent der an die Mitarbeitenden versendeten Fragebögen. Das hat die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen mit 78 Prozent bei Weitem übertroffen.

Einer der vielen Aspekte, der besonders gelobt wurde, ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Weitere positiv bewertete Themenbereiche waren z.B. die Arbeitsbedingungen und die Zusammenarbeit zwischen den Berufsgruppen und Bereichen. „Die Ergebnisse zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind. Wichtig ist es nun, dass wir uns stetig weiter verbessern. Daran arbeiten wir in den Teams gemeinsam“, so Dorothee Enbergs. Denn der Ansporn bleibt: „Für das beste Krankenhaus, das man sein kann“.